Copyright © 2019 UP-Effekt. Alle Rechte vorbehalten.

Menü

UP-Effekt

Ulrich Pieschel

Kontakt@up-effekt.de

+49 (176) 4962 3839

November 2018

360° Management

Vertrauen schaffen

Das gegenseitige Vertrauen beginnt beim Kennenlernen mit einem Vertrauensvorschuss, der dem jeweils anderen ohne Begründung zuteil wird. Der erste Eindruck entscheidet über die Höhe dieses Vorschusses und den damit verbundenen Erwartungen. Aus dem Umgang miteinander bestätigt sich dieses gegebene Vertrauen und wird dadurch gefestigt oder es wird enttäuscht oder gar erschüttert, so dass am Ende kein Vertrauen mehr besteht.

Der Manager, der es schafft ein stabiles Vertrauensklima aufzubauen, legt die Grundlage für eine außergewöhnliche Teamleistung und stabilisiert zusätzlich seine Führungssituation gegen etwaige Führungsfehler.
 

Was ist dafür erforderlich?
 

  1. Wer Vertrauen schaffen will muss zuhören
     

  2. Wer an Vertrauen interessiert ist muss authentisch sein, das Spielen einer Rolle bewirkt das Gegenteil
     

  3. Wichtig ist das Einhalten elementarer Manieren im Umgang miteinander, der Führungsstil ist nicht so wichtig.
     

  4. Integer sein: Meinen, was man sagt und entsprechend handeln.
     

  5. Fehler des Mitarbeiters sind nach außen und oben Fehler des Chefs, nach innen steht der Mitarbeiter dafür ein.
     

  6. Fehler des Chefs sind Fehler des Chefs – ohne Ausnahme.
     

  7. Erfolge der Mitarbeiter gehören den Mitarbeitern
     

  8. Erfolge des Chefs gehören dem gesamten Team
     

  9. Konsequent sein: von Intriganten trennen